Sportverein Empor Buttstädt e.V.

Gedanken zum Jahreswechsel

Claudia Ifland, 26.11.2019

Gedanken zum Jahreswechsel

       🌠 " Advent heißt ankommen, das Wahrnehmen eines Wunders, das leise werden ,einer lauten Welt " .🌠

Die schönste Zeit im Jahr ist nun da - der Advent. Eine Zeit von Tannengrün, Mandelduft, Lichterglanz, eine Zeit des Beschenkens auf unterschiedlichen Wegen. Wir Menschen blicken zurück auf unser Jahr, werden dabei ganz leise und denken an viel Schönes, aber auch auf so manche Last. Die Adventszeit lässt uns zur Ruhe kommen, auch wenn das im Alltäglichen schwer genug ist. Nehmen wir uns die Zeit, denn diese leben wir heute und können sie nicht festhalten. Darum sollten wir sie genießen und auch mit Dank zurück blicken.

Dies möchte ich heute auch tun, auf ein Jahr, in und mit unserer 1. Mannschaft. Ein Jahr auch im Gedenken, an einen Menschen, der unser Team zu jedem Spiel begleitet hat und der aus unserer Fangemeinde gerissen wurde. Er hätte seine Freude gehabt seinen Verein, seine Mannschaft aufsteigen zu sehen. Er hätte sich gefreut, er wird es an anderer Stelle da oben auch tun und andere mit ihm ebenso. Wir denken auch an andere Helden des Alltages, die beeindruckend einen Kampf kämpfen, wo wir ihnen sagen - wir tragen euch in unserem Herzen - wir brauchen euch !!!

Spielerisch war dieses Jahr ein gutes, denn nach 2 Jahren Abwesenheit gelang der Wiederaufstieg in die Kreisoberliga Erfurt-Sömmerda. Eine beeindruckende, souveräne Mannschaftsleistung, eine dufte Gemeinschaft brachte uns diesen Erfolg und Buttstädt dahin zurück, wo lange unsere Bühne war. Dieser Erfolg liegt einem gewachsenen Team  zugrunde, wo alle an einem Strang gezogen haben. Eine Mannschaft - ein Weg - ein Ziel . Solche Geschichten schreibt so, nur der Fußball . Gerade zu dem Auswärtsspiel, begleitete uns ,unser Clemens und ein " Spion " im Auftrag, aus Erfurt, übermittelte uns vor Ort in Bilzingsleben , womit wir zu diesem Zeitpunkt nicht gerechnet hatten - Buttstädt war aufgestiegen ! Dieses so erleben zu dürfen , bleibt unvergessen und ist Teil von uns allen geworden ,als Spiegelbild ,was dieses Team ausmacht . Die aktuelle Halbserie ist nun bald gespielt und wir haben einerseits ordentlich überrascht, ja überzeugt, aber sicher auch unnötig Punkte verschenkt. Eine Mannschaft lernt daraus! 

Zwei wichtige Spiele liegen im Dezember noch vor uns, wo klar 6 Punkte unser Ziel sein muss. Die Adventszeit ist aber auch eine Zeit der Besinnung auf Wesentliches. Wir lieben und leben alle unser gemeinsames Hobby, den Fußball, bei einem Verein mit einer langen Geschichte. Diese wurde und wird von genialen Persönlichkeiten geprägt. Das macht für mich diese Stärke aus - eine Gemeinschaft, die viel bewegen kann. Gerade im schönen Advent hat die Herzenswärme eine besondere Strahlkraft - die Kunst dabei, diese über das Jahr zu filtern, gerade in schwereren Zeiten - das gemeinsame tragen !!! Lasst uns gemeinsam die Zukunft gestalten und das verkörpern, was uns verbindet, auch über den grünen Rasen hinaus  - Emporfamilie.

All unseren Mitgliedern, Fan`s, Unterstützern und auch deren Familien sowie allen Buttstädtern und derer Landgemeinden wünsche ich / wir von Herzen eine frohe, besinnliche Adventszeit. Gemeinsame Zeit, das kostbarste Geschenk, möge auch Raum finden neben Trubel, Konsum und Hektik. Wenn es dann immer leiser wird und alle 4 Kerzen leuchten ....🎄🎄🎄🎄

Frohe Festtage im Kreise derer, die uns wichtig sind und einen ruhigen, gesunden Jahresausklang 2019 und Willkommen 2020, mit allen Herausforderungen, die es für uns bereithält. Halten wir das fest, was wir haben. Schätzen wir unsere wahren, unbezahlbaren Reichtümer und tragen wir das Schwerere gemeinsam.

Herzlichst , Claudia Ifland , med. Betreuung SV Empor Buttstädt 

🌠"Der Stern von Betlehem ist ein ganz heller Stern, auch heute noch , Weihnachten fängt im Herzen an".🌠


Quelle:Claudia Ifland