Sportverein Empor Buttstädt e.V.

Erstes Heimspiel nach schmerzlichem Abschied

Claudia Ifland, 21.09.2020

Erstes Heimspiel nach schmerzlichem Abschied

  " Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht verlieren ".

Am Sonntag, den 20. September, bestritt nun unsere 1. Mannschaft ihr erstes Heimspiel im Buttstädter Fußballrund. Zahlreiche Zuschauer wohnten diesem Spiel gegen die Erfurter Kickers bei und boten eine tolle Kulisse. Aber es war freilich kein Heimspiel wie immer. Einer war nun nicht mehr am Spielfeldrand, der es sich sonst nie hat nehmen lassen, sein Team zu unterstützen, unser Kämpfer Clemens. Aber eines ist für uns alle auch sicher, sein geschulter Blick wird uns nun beobachten von oben und er wird, egal ob Sieg oder Niederlage, immer hinter uns stehen. So wie wir ihn in unseren Herzen tragen werden, als einen ganz hellen Stern, der uns alle auf unterschiedliche Weise geprägt hat - Immer einer von UNS !

Wir hatten uns klar was vorgenommen zu unserem ersten Heimspiel der neuen Saison, gerade auch nach dem Spiel der letzten Woche gegen Borntal. Es war eine Mannschaft auf dem Platz, die von der ersten Minute an verdeutlichte, hier heute was mitnehmen zu wollen. Empor war vor allem in der ersten Halbzeit klar überlegen in jeder Hinsicht, ob Ballbesitz, Spielaufbau und Einschussmöglichkeiten! So gelang auch einem unserer Jüngsten das verdiente 1:0, was sehenswert gut gemacht war. Es wurde nun aber leider versäumt Tore nachzulegen, wozu es genügend Möglichkeiten gegeben hat. So ist es nun im Fußball, dass man dadurch den Gegner Aufwind gibt und so war es leider auch in diesem Spiel. Der Gegner kam zwei mal vor unser Tor und netzte ein. Unglücklicher konnte man dieses Spiel nicht herschenken. Die klar überlegene Mannschaft geht leer aus !!! Wenn man ein Spiel verdient verliert, wie das letzte Woche, kann man damit umgehen. Die jetzige Niederlage ist einfach nur ärgerlich, weil wir drei wichtige Punkte verschenkt haben. 

Welches Fazit nehmen wir nun mit. Eine unnütze Niederlage, die wir aber nun nicht mehr ändern können. Aber wir können durchaus darauf aufbauen, denn spielerisch boten wir ein gutes Spiel. Im Abschluss müssen und werden wir bissiger werden, um uns für den Aufwand auch zu belohnen, denn die Punkte müssen her. Dieses Spiel haben wir ganz allein verspielt und unser Gegner hat dankend angenommen. Das wurmt uns klar mächtig, denn jeder auf dem Platz hat nicht nur für sich selbst gespielt, aber gleich welches Ergebnis alles gegeben. Daran knüpfen wir an und das gleich nächste Woche beim Heimspiel, wo wir wieder auf unsere Fan`s hoffen, die wir brauchen ! Eines wird in dieser Mannschaft auch deutlich, was das Spiel am Sonntag zeigte, der Zusammenhalt.  Stark verletzungsgeplagt in der Breite dezimiert ist es für " ältere " Spieler nie eine Frage, zu helfen und so eine spielstarke Mannschaft auf dem grünen Rasen zu haben, die wie Sonntag gezeigt, mithalten kann und mehr noch, wenn man die Chancen klarer nutzt ! Aber wir holen noch unsere Punkte und lernen aus unseren Fehlern. Um diese Mannschaft muss einen nicht bange sein. Diese verbindet mehr wie nur Fußball und das war und ist unser Fundament im Sieg, wie in der Niederlage, denn Aufgeben ist nicht. Weiter geht es, würde auch hier unser Clemens sagen. Packen wir es an und nutzen diese Chance beim nächsten Spiel !!!!!!!!!!

  Am Samstag, den 26. September 2020, um 15:00 Uhr auf zum Heimspiel im Buttstädter Fußballrund

            SV Empor Buttstädt gegen TSG Stotternheim 

      Clemens - Immer einer von uns ! 🙏 🖤 


Quelle:Claudia Ifland