Sportverein Empor Buttstädt e.V.

Ende im Pokal!

Claudia Ifland, 16.11.2019

Ende im Pokal!

"Was immer du willst, geht von dir selbst aus". 

Am Samstag, den 16.11, reiste unsere Erste zur nächsten Runde im Pokal und war zu Gast bei der Zweitvertretung des FC Erfurt Nord. An diesem Tag wurde uns aufgezeigt, der Pokal hat eigene Gesetze und die vermeintlich niedrigeren Mannschaften können auch Fußball spielen. 

Dies zeigte Erfurt Nord II auf dem heimischen Kunstrasen ab der ersten Minute mit Biss und Leidenschaft. Unsere Mannschaft fand zu keiner Zeit spielerische Mittel, um das Spiel des Gegners zu unterbinden oder gar eigene Torgefahr aufkommen zu lassen. Es ist unklar, wie binnen einer Woche zwei so unterschiedliche Leistungen unserer Mannschaft zu stande kommen. Am Ende kann man klar sagen, mit dieser Leistung heute wäre ein Weiterkommen unverdient! Ja, spielerisch war uns Erfurt Nord II, eine Mannschaft aus der KK, klar überlegen und ist verdient eine Runde weiter gezogen. Wir müssen uns sagen, Haken dran! Aber das allein wäre zu einfach, denn das Gezeigte heute ist nicht das Gesicht, zu was diese Mannschaft in der Lage ist!! Daraus sollten und werden wir auch unsere Lehren ziehen - wir gewinnen gemeinsam und ja, wir verlieren auch gemeinsam. Es wurde nicht im Ansatz deulich das da zwei Mannschaften auf dem Platz waren ,  die in unterschiedlichen Klassen aktiv sind.  Jeder konnte seinem Leistungsvermögen, bei Buttstädt, nicht gerecht werden. Dieser Leistungsunterschied muss Denkanstoß für uns alle sein, um die spielerische Zukunft, so zu Gestalten, um Erfolgreich zu bestehen und vor allem - SICH SELBST GERECHT ZU WERDEN!!! 

Somit endet nun unser Mitwirken im Pokal, welches so grandios beim Heimspiel gegen Vieselbach begann und heute, im Achtelfinale, eher traurig, seinen Abschluss fand! Nun heißt es, Kräfte und Gedanken bündeln, denn eine starke Gemeinschaft lernt daraus!!!!!

⚽ KämpfeMitClemens ⚽


Quelle:Claudia Ifland